Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/33/d697703565/htdocs/MvBoxberg/vendor/lexik/maintenance-bundle/Listener/MaintenanceListener.php on line 180
Geschichte - MV Boxberg

Aus der Vereinsgeschichte

Nachdem schon mehrmals versucht wurde, in Boxberg einen Musikverein zu gründen, fanden sich zu diesem Zweck im März 1965 zwölf entschlossene Männer und Jugendliche zusammen.

Dies waren:

 

  • Willi Haubrichs
  • Walter Lenarz
  • Hubert Diewald
  • Hubert Kartels
  • Leo Hennen
  • Josef Kirst
  • Josef Michels
  • Hermann Zimmer
  • Werner Lenarz
  • Hermann Schneider
  • Willi Kirst
  • Albert Kirst

 

Dieser erneute Versuch war einerseits erleichtert, weil aus früheren Gründungsversuchen schon 8 Instrumente vorhanden waren, die von Theaterabenden und Zuschüssen der Gemeinde Boxberg finanziert waren - andererseits aber erschwert, weil kein Dirigent vorhanden war.

 

Die Interessen der Dorfjugend an der Bildung eines Musikvereins waren inzwischen  jedoch beachtlich gestiegen, dass der Beschluss gefasst wurde, eine geeignete Person zu Dirigentenlehrgängen zu entsenden. Dies war Herr Hubert Kartels.

 

Bei der Gründungsversammlung am 10. Februar 1966 zählte der Verein 13 Musiker und ein inaktives Mitglied.

 

Der dabei gewählte Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

 

  • 1.Vorsitzender: Willi Haubrichs
  • 2.Vorsitzender: Hubert Diewald
  • Schriftführer: Leo Hennen
  • Beisitzer: Walter Lenarz

 

Schon vor der Gründungsversammlung war der Beitritt zum Kreismusikverband Daun erfolgt.

 

Durch einen Landeszuschuss in Höhe von 300,-- DM und der Monatsbeiträge der Aktiven, konnten 1966 schon weitere Instrumente, Geräte und Noten beschafft werden.

 

Nachdem schon in den ersten Anfängen die Fronleichnamprozessionen in Hilgerath und die im Dorf stattfindenden Polterabende musikalisch gestaltet sowie an Heiligabend weihnachtliche Klänge dargeboten wurden, fand aus Anlass des Musikfestes in Brück am 30.07.1966 der erste auswärtige Auftritt statt.

 

Beim Gründungsfest am 20./21. Mai 1967, an dem insgesamt 10 Musikvereine und 2 Chöre teilnahmen, konnte der Verein immerhin schon 17 aktive und 28 inaktive Mitglieder verbuchen.

 

Im Jahre 1968 wurde erstmalig beim rheinischen Karneval mitgewirkt.

 

Das 2. Stiftungsfest feierte der MV Boxberg 1970. Im gleichen Jahr erfolgte die Gründung einer Melodica-Gruppe mit 11 Kindern, welche im Jahre 1973 in den Verein integriert wurde.

 

Das 10-jährige Stiftungsfest fand am 24./25. Mai 1975 statt. Der Verein zählte dabei 22 aktive Mitglieder

 

Anlässlich der am 17. Mai 1979 anberaumten außerordentlichen Generalversammlung gab sich der Musikverein eine neue Satzung und beantragte gleichzeitig die Eintragung ins Vereinsregister. Die Satzungsänderung war aus Gründen einer zweifelsfreien Regelung gerichtlicher und außergerichtlicher Angelegenheiten notwendig geworden. Der Musikverein Boxberg führt seit dem 26.06.1979 die Zusatzbezeichnung „e. V.“.

 

Neue Uniform-Jacken (grün) mit dem Vereinwappen und Krawatten konnten durch Spenden der Gemeinde Boxberg und der Jagdpächter in 1980 beschafft werden.

 

Das Vereinswappen (siehe Rückseite) wurde bei der Renovierung der Filialkirche Boxberg entdeckt und ist, was Nachforschungen ergaben, über 400 Jahre alt. Festgestellt wurde, dass der Ursprung des Wappens auf den Trierer Erzbischof Johann II., Markgraf von Baden (1456 - 1503) zurückgeht. Der Vorstand beschloss ein-stimmig, dieses Wappen als Vereinswappen zu übernehmen.

 

Am 31 Mai/1. Juni 1980 feierte der Musikverein sein 15-jähriges Stiftungsfest. Zu Gunsten der Lebenshilfe Daun wurde gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Boxberg eine Tombola durchgeführt. Als Erlös konnte der Lebenshilfe ein Scheck über 10.000,-- DM von beiden Veranstaltern überreicht werden.

Das Gründungsmitglied Josef Michels wurde zum 1. Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

 

Die Anerkennung als gemeinnütziger Verein wurde dem Musikverein 1981 zu teil.

 

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 1981 wurde das Gründungsmitglied Leo Hennen zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Im April 1985 beging der Verein in einer Jubiläumsfeier das 20-jährige Bestehen. Die Mitgliederzahl war inzwischen auf 28 Aktive, 32 Inaktive und 2 Ehrenmitglieder angestiegen.

 

Gemeinsam mit anderen Musikvereinen des Kreises Daun wirkte der MV Boxberg im November 1988 bei der Produktion einer Schallplatte mit.

 

Der Vereinsvorstand beschloss am 20.10.1989, dass aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums im Juli 1990 neue Uniform-West in rot beschafft werden.

 

Vom 20. bis 22. Juli 1990 feierte der Musikverein das 25-jährige Bestehen. Schirmherr war der Bundestagsabgeordnete Peter Rauen. Vom Kreismusikverband wurde Hubert Kartels für seine langjährige Tätigkeit die goldene Dirigentennadel übereicht.

 

Als letzte große Veranstaltung im alten Gemeindesaal wurde das 30-jährige Jubiläum am 25.03.1995 in einem internen Rahmen gefeiert.

Das Gründungsmitglied Hermann Zimmer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

 

In der Jahreshauptversammlung am 19.11.1999 kandidierte Willi Haubrichs nicht mehr zum 1.Vorsitzenden. Er hatte dieses Amt seit der Gründung ununterbrochen inne. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Guido Begon gewählt.

 

Das 35-jährige Bestehen beging der Musikverein vom 30.09. bis 01.10.2000 im neuen Bürgerhaus. Ein besonderer Dank gilt der Ortsgemeinde Boxberg, die dem Verein das Bürgerhaus für seine Probentätigkeit zur Verfügung stellt.

Der ehemalige 1. Vorsitzende Willi Haubrichs und der Dirigent Hubert Kartels erhielten vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz die Landesverdienstmedaille für besondere Verdienste.

Willi Haubrichs wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Anlässlich einer Vereinsfeier am 29.03.2003 wurde Hubert Kartels nach 38-jähriger Dirigententätigkeit mit der Verdienstmedaille des Bundes verabschiedet. Der Musikverein ernannte ihn zum Ehrendirigenten.

Albert Kartels erklärte sich bereit, die Stabführung zu übernehmen.

 

Im Mai 2005 startet eine neue Jugendausbildung mit 9 Jungen und Mädchen erstmalig mit der privaten Musikschule „Spiel mit“. 

 

Das 40-jährige Bestehen, unter Schirmherrschaft von Karl Häfner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kelberg, feierte der Musikverein vom 30. September bis

  1. Oktober 2005.

Mit einem Kommersabend unter Beteiligung der Musikvereine Katzwinkel, Eckfeld und Retterath wurde die 3-tägige Veranstaltung eröffnet.

Herr Johann Diederichs, Vorsitzender des Kreismusikverbands Daun, überreichte an die 4 aktiven Gründungsmitglieder Willi Haubrichs, Hubert Kartels, Josef Kirst und Werner Lenarz die Ehrennadel in Gold. Werner Ege erhielt die Goldene Nadel für 30 Jahre aktiven Dienst im Musikverein.

Am Samstag abend spielte die bekannte Unterhaltungsband „COMEBACK“ zum

Tanz auf.

Den Sonntag eröffnete der MV Üdersdorf mit einem Frühschoppenkonzert. Nach dem Mittag fand ein Festzug durchs Dorf mit den Vereinen Bergmusikanten Hoffeld, MV Leudersdorf, MV Darscheid und MV Nohn statt. Anschließendes Ehrenspielen der Gastvereine im Bürgerhaus.

 

Im März 2006 übernimmt Herr Claus Mohn aus Gerolstein die Dirigententätigkeit von Albert Kartels, der aus beruflichen Gründen dieses Amt leider nicht mehr ausüben konnte.

 

Zwischenzeitlich haben nochmal 5 Kinder die musikalische Ausbildung über die private Musikschule „Spiel mit“ begonnen und werden nach Abschluß der Ausbildung in den Verein aufgenommen.

 

Am Samstag den 31. März 2007 spielte der Musikverein zum 1. Frühjahrskonzert im Bürgerhaus in Boxberg auf. Im Winter wurde ein komplett neues Repertoire eingeübt und an diesem Abend vorgestellt.

 

Am 16.August 2007 wurde die Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Claus Mohn beendet.

 

Im Herbst 2007 wurden 8 Kinder der Jugendgruppe in den Verein integriert.Damit wurde der Höchststand von 40 aktiven Musiker und Musikerinnen erreicht.

 

Am 21. Januar 2008 wurde vom SWR ein Film über die Ortsgemeinde Boxberg gedreht. Unter anderem wurden auch Aufnahmen aus der Musikprobe des MV-Boxberg aufgezeichnet. Die Sendung erfolgt am 11. Februar in der Landesschau unter der Bezeichnung „Hier zu Land“ .

 

Von August 2007 an übernimmt Andreas Lenarz kommissarisch das Amt des Dirigenten.  Im Februar 2008 übernimmt Herr Heiko Maßmann aus Blankenrath die Dirigententätigkeit im MV Boxberg. 

 

Die Klingende Verbandsgemeinde hält am Samstag den 19. April 2008 zum ersten Male in Boxberg Einzug. Hierzu spielen alle Vereine der Verbandsgemeinde Kelberg auf.

 

In der Jahreshauptversammlung am 31.10.2008 kandidierte Guido Begon nicht mehr zum 1.Vorsitzenden aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit. Er hatte dieses Amt vor 9 Jahren übernommen. Zur neuen 1.Vorsitzenden wurde Ramona Lenarz gewählt. Auch Werner Lenarz, der das Amt des Kassierers seit 36 Jahren führte, gab dieses an Yvonne Diewald weiter.

 

Am 28.03.2009 veranstaltet der Musikverein sein 2. Frühjahrskonzert mit einem neuen Repertoire, dass im Winter des Vorjahres mit viel Fleiß und Engagement eingeübt wurde.

 

Vom 11.-13.06.2009 veranstaltet der MV seinen Vereinsausflug in den mittleren Schwarzwald nach Oberharmersbach.

 

Am 20.12.2009 gegen 6.00 Uhr brannte in Boxberg das Bürgerhaus lichterloh. Aufgrund der schlechten Witterung (-23°C) waren die Löscharbeiten der Feuerwehren sehr mühsam. Nach langer harter Arbeit wurde dann das Übel sichtbar. Das Bürgerhaus war nur noch eine Ruine.

Dabei verlor der Musikverein viele seiner Instrumente, Uniformen und fast das gesamte Notenmaterial.  Anlässlich eines Treffens der aktiven Mitglieder sprach man sich für einen Fortbestand des Vereins aus.

Auf einen entsprechenden Antrag auf finanzielle Unterstützung beim Landrat des Vulkaneifelkreises,  Herrn Heinz Onnertz, spendete  der  Förderverein einen großzügigen Betrag, womit der Musikverein das Inventar teils wieder ersetzen konnte und das Musizieren wieder aufnehmen konnte.

Eine weitere Spende kam vom Verein zur Förderung der Jugend. Damit konnte auch die Jugendarbeit im Verein wieder sichergestellt werden.

Die Probentätigkeit konnte  während des zweijährigen Neubaus im Bürgerhaus in Neichen fortgeführt werden.

 

Am 26.01.2010 feierten wir den 80. Geburtstag von unserem Ehrenmitglied Josef Michels in Boxberg.

 

Auf den Dirigenten Heiko Maßmann, der Ende 2010 den Verein verlies, folgte im März 2011 Udo Weller .

 

Der Jugendausflug, eine Kanufahrt  auf der Sieg, fand am 10.09.2011 statt.

 

Nach langer Wartezeit  konnte vom  1. bis 3. Oktober  das neue Bürgerhaus in Boxberg eingewiehen werden. Endlich nahm die Probentätigkeit wieder ihren normalen Lauf.

Am 28.10.2011 hat der Verein seine Jahreshauptversammlung, in der die Vorsitzende Ramona Lenarz ihr Amt als 1. Vorsitzende niederlegt. Zum neuen  Vorsitzenden wurde  Andreas Lenarz gewählt.     

                                 

Der Ehrenvorsitzende Willi Haubrichs  wechselte  Ende des Jahres 2011 in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Am 08. und 09.09.2012 gestaltet der Musikverein das Dorffest in Boxberg. Zu diesem Anlass wurden die aktiven Mitglieder Werner Lenarz als langjähriger Kassierer und Alfred Schneider für die langjährige Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender und Instrumentenwart mit der Landesverdienstmedaille vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz für besondere Verdienste  geehrt. Die Ehrungen überreichte der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Vulkaneifel e.V., Herr Johann Diederichs.

 

Am 16.12.2012 fand das 1. Weihnachstkonzert der Musikverein in der Pfarrkirche in Hilgerath statt. Bei frostigen Temperaturen spielten wir ein ca. 1 stündiges Konzert. Die anschließend eingesammelten Spenden wurden anteilig an die Organisation „ Kinder helfen - TLC Deutschland e.V.“ sowie für die Jugendarbeit im Verein gespendet.

 

Vom 30.05.-02.06.2013 veranstaltete der Musikverein seinen Vereinsausflug ins Sauerland, genau genommen nach Willingen.

 

Am 27.10.2013 wirkte der Musikverein beim Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Müllenbach mit. Erstmalig spielte der Verein hier ein Konzert über 5 Stunden. Dieses wurde von den Zuhörern gut angenommen. 4 Tage später, am 31.10.2013 in der Jahreshauptversammlung gibt sich der Verein eine neue Satzung. Die alte Satzung war in die Jahre gekommen und musste überarbeitet werden.

 

Im darauf folgenden Jahr, am 05.04.2014 fand die 9. Klingende Verbandsgemeinde wiedermal in Boxberg kehr ein. Hier spielten auch in diesem Jahr wieder alle Vereine aus der Verbandsgemeinde Kelberg auf und präsentierten einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Repertoire. Kurz vor der Jahreswende, am 14.12.2014 veranstaltete der Verein sein 2. Weihnachtskonzert in der Pfarrkirch St. Hubertus in Hilgerath. Die Spenden, die in diesem Jahr gesammelt wurden, gingen anteilig an die Villa Kunterbunt in Trier und an den Musikverein für die Jugendarbeit.

 

Das Jahr 2015 stand voller Arbeit für unser 50 jähriges Jubiläum. Dieses feierte der Musikverein vom 08.05. bis 10.05. in Boxberg im Bürgerhaus.

Das Fest begann freitags mit einem Kommersabend unter Beteiligung des Musikvereins Katzwinkel. Hier überreichte Herr Johann Diederichs, Vorsitzender des Kreismusikverband Vulkaneifel, an 2 aktive Gründungsmitglieder Josef Kirst und Werner Lenarz die Ehrennadel in Gold für 50 Jahre aktive Vereinszugehörigkeit. Werner Ege erhielt die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst im Musikverein. Weiterhin wurden die Gründungsmitglieder Josef Kirst und Werner Lenarz zu Ehrenmitglieder ernannt.

Am Samstag abend spielte die Unterhaltungsband „ENJOY“.

Auch der Sonntag stand ganz unter dem Motto „MUSIK“. Das Ehrenspielen der Gastvereine eröffnete an diesem Tag der Musikverein aus Immerath, gefolgt von den Musikvereinen aus Dreis, dem Tambour- und Fanfarenzug Kelberg, den Musikvereinen Harmonie Uersfeld, Bodenbach und Retterath.

Mit viel Fleiß und Engegament von jedem einzelnen war dieses Fest ein voller Erfolg.

 

Schon bei der Gründung hat sich der MV Boxberg zum Ziel gesetzt, das kulturelle Leben in der Heimat und das Brauchtum in der Gemeinde mitzugestalten. Dazu zählen auch kirchliche Aktivitäten in der Pfarrgemeinde.

 

Viele ehemalige Musiker sind durch private und berufliche Veränderungen leider nicht mehr aktiv im Verein tätig. Die Mehrzahl unterstützt heute den Verein als “inaktives Mitglied“.

 

Es konnte durch jahrelanges intensives Proben erreicht werden, das Niveau stets zu steigern. Das Repertoire erstreckt sich von der klassischen Walzer-, Polka- und Marschmusik über Schlagermedleys bis hin zu moderner Rock- und Popmusik und Konzertstücken.

 

Die jährliche Probentätigkeit liegt bei ca. 45.

 

Als vereinsinterne Feierlichkeiten findet jährlich am 1. September-Wochenende ein Wandertag mit den Familien sowie am letzten November-Samstag die Weihnachtsfeier im Bürgerhaus statt. Alle 4 Jahre steht ein mehrtätiger Vereinsausflug an.